Vereinsgeschichte

Die ICO wurde 1989 von Prof. Dr. Hans Hollerweger als „Initiative Christlicher Orient – Freunde des Tur Abdin“ gegründet. Seit 2009 ist der Verein ein Hilfswerk mit Spendenabsetzbarkeit, sowie ein außerordentliches Mitglied der Koordinierungsstelle der Österreichischen Bischofskonferenz für internationale Entwicklung und Mission (KOO). Anlass der Gründung war die Auswanderung syrisch-orthodoxer Christen aus der Osttürkei, vorwiegend aus dem Gebiet des Tur Abdin. Unsere Tätigkeiten weiteten sich nach dem Irak-Kuweit-Krieg auf den ganzen Nahen und Mittleren Osten aus.

Vereinsgründer: Monsignore Dr. Hans Hollerweger

In seinem im Mai 2017 veröffentlichten neuen Buch stellt Prof. Dr. Hans Hollerweger Kreuzdarstellungen als Symbol für den Baum des Lebens in den Mittelpunkt. Vieles ist ihm in seinen Reisen im Orient vor die Fotolinse bekommen. Vieles davon ist jetzt von der IS zerstört. Prof. Dr. Hans Hollerweger hat das Buch der ICO gewidmet. Mit dem Spendenerlös unterstützen wir die Christen im Irak. Ein idealles Geschenk und zugleich wichtige Hilfe für die bedrohten und verfolgten Christen im Irak.

Das Buch ist bei ICO und im Buchhandel erhältlich.

Preis: 18 Euro zzgl. Porto