Medienecho - Presseberichte

Situation im Libanon - "schlimmer als im Bürgerkrieg"

Das Salzburger Rupertusblatt berichtet in ihrer Ausgabe vom 19.07.20 über die katastrophale Lage im Libanon. Die Folgen von Corona und der andauerenden Wirtschaftskrise sind Armut und Hunger. Lesen Sie mehr darüber.

Download
Rupertusblatt zur Situation im Libanon
20200715-RS++++++-009.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB


Warum die Menschen In Syrien auf eine Hungersnot zu steuern?

Syrien/Aleppo: ICO Projektpartner P. Ibrahim Alsabagh, Oberer der Franziskaner in der nordsyrischen Metropole Aleppo, übt in seinem jüngsten  Schreiben an uns heftige Kritik an den westlichen Wirtschaftssanktionen. Die Kathpress und das Salzburger Rupertusblatt berichtet darüber. Lesen Sie mehr.

https://www.kathpress.at/goto/meldung/1907521

Download
Rupertusblatt 5. Juli 2020
20200701-RS++++++-002.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.0 MB


Corona Hilfsaktion für den Nahen Osten

www.kathpress.at
60.000 Euro in erstem Schritt für Familien in Not in Syrien, Irak, Libanon und Palästina - Dramatische soziale Folgen wegen Corona-Maßnahmen

Ein großes Danke an die kathpress, die schon über unsere Corona Hilfsaktion für unsere Schwerpunktländer berichtet.

 

Lesen Sie mehr auf https://www.kathpress.at/goto/meldung/1885037



Christenverfolgung und Corona: Trübe Aussichten

Terror, Verfolgung, Staatsversagen: In vielen Staaten der Welt litten Christen schon vor Corona. Die Seuche verschärft ihre Lage weiter. Die Kirche hilft, wo sie kann. Eine Auswahl aktueller Brennpunkte.

 

Die Tagespost berichtet in ihrer Ausgabe vom 24.04.20 über die Lage der Christen nicht nur im Libanon, in Syrien und im Irak. ICO Projektkoordinator hat in seinem Gastbeitrag darüber informiert.

 

Lesen Sie mehr auf https://www.die-tagespost.de/politik/aktuell/Christenverfolgung-und-Corona-Truebe-Aussichten

Download
Trübe Aussichten_DT 23.04.2020_S. 3.pdf
Adobe Acrobat Dokument 871.3 KB


Covid 19 - Libanon ist doppelt getroffen

Im Interview mit ICO Projektkoordinator berichtet das Salzburger Rupertusblatt über die doppelt getroffenen Lage im Libanon. Lesen Sie mehr...

Download
Rupertusblatt KW17 - Libanon ist doppelt getroffen
20200422-RS++++++-016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB


Salafistisches Virus in Kurdistan

Anlässlich seines Besuches bei uns in Linz, hat P. Jens Petzold - Projektpartner der ICO in Suylemania, Nordiark - Mitte März 2020 dem Volksblatt und der Kooperation der Kirchenzeitungen ein Interview gegeben. Lesen Sie hier mehr.

 

https://volksblatt.at/salafistisches-virus-in-kurdistan/

 

Download
Christen in Kurdistan LowRes.pdf
Adobe Acrobat Dokument 140.6 KB
Download
17_Thema10f.pdf
Adobe Acrobat Dokument 741.9 KB


Nordirak/Teleskof - Österreich/Herzogenburg: Eine neue Kooperation entsteht

So berichten "Kirche bunt" und die "NÖN" über die neue Kooperation zwischen der Pfarre Teleskof im Nordiark und den NÖ Kindersommerspiele, dem Katholisches Bildungszwerk, dem Stift und der Pfarre Herzogenburg.

Download
06_Herzogenburg-Vortag.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.2 MB
Download
NÖN Herzogenburg-KW 5-20.pdf
Adobe Acrobat Dokument 247.3 KB


Libanon: Das Fass ist überglaufen

In der Ausgabe Nr. 5/2020 berichtet die Kirchenzeitung über die Lage im Libanon:

 

Die Menschen im Libanon protestieren seit Oktober 2019 gegen die korrupte politische Führung. Die zunächst friedlichen Proteste zwischen regierungskritischen Demonstranten und Sicherheitskräften werden immer gewalttätiger. Mehr als 370 Menschen wurden allein in den vergangenen Tagen dabei verletzt. Libanon-Experte Stefan Maier analysiert die Hintergründe.


Schenk ein wenig Wärme

In der Advent Sonderausgabe des Rupertusblattes können Sie mehr zu unserem Projekt "Wärme schenken - Winternothilfe" lesen. Ebenso wird unsere Weihnachtsaktion "Licht für Bethlehem" vorgestellt.



Orient Hilfswerk schafft Zukunftsperspektiven in Palästina

Hören und Lesen Sie mehr zur Aktion "Licht für Bethlehem", welche von der ICO bereits zum 20igsten Mal durchgeführt wird.

 

https://www.katholisch.at/aktuelles/128112/orient-hilfswerk-ico-schafft-zukunftsperspektiven-in-palaestina

 

Im Interview mit Studio Omega gibt Generalsekräterin Romana Kugler einen Einblick auf die große Jahresaktion.

 

https://www.katholisch.at/pages/studioomega/produktionen/article/128110.html



Das war die 22. ICO Tagung ...

ICO Journalistenreise Syrien 1.-7. September 2019

Vom 1.- 7. September war eine Delegation der ICO gemeinsam mit Journalisten zu Besuch in Syrien. Ziel der Reise war es, eine authentische Situation der Christen im Land kennenzulernen und dazu Bischöfe, Pfarren, Ordensgemeinschaften, kirchliche Schulen, etc. zu besuchen. Wie leben die Christen, wie leiden sie auch unter dem Konflikt, welchen Beitrag wollen und können sie für die Zukunft Syriens leisten? - Diesen Fragen wurde im Zuge der Reise nachgegangen. Und zwar vor Ort und nicht „gefiltert“ durch andere Medien und Interessen.

 

Zudem war es für die Journalisten möglich, das reiche kulturelle und spirituelle Erbe des Christentums in Syrien und die konfessionelle Vielfalt kennenzulernen.  Auch das Zusammenleben von Christen und Muslimen wurde beleuchtet.

 

Ein Aspekt der Reise lag auch auf dem Kennenlernen von konkreten Hilfsprojekten, die von der Korbgemeinschaft und der ICO in Syrien durchgeführt werden (und Christen wie teils auch Muslimen zugute kommen). Diese Hilfsprojekte werden nun hoffentlich in Österreich stärker bekannt.

 

so berichten die Medien über die Journalistenreise der ICO nach Syrien